Donnerstag, 23. Dezember 2010

Weihnachten...

Warum nur erinnert es mich kaum mehr an die besinnliche, ruhige Zeit voller Schnee, Freude und Spaß?
Okay, da sind die Klausuren, die wir noch bis zum letzten Schultag schreiben mussten, die Zeit, die wir mit sinnfreiem Lernen verbringen, die Geschenke, die man kauft, um kleine Freuden zu überbringen…
Wobei ich dann auch schon beim Thema wäre.
Geschenkkauf.
Ich war gestern (Sagt nichts! Ich habe wirklich lange überlegt, es war KEIN Spontankauf!) auf dem hier ansässigen Weihnachtsmarkt an einem Stand, weil diese mir wichtige Person diese Sachen ja so toll fand.
Geschmackssache, wie ich sagen muss, aber egal, man kauft ja mit reinem Herzen.
Jedenfalls hab ich die dann auch einfach geordert, ohne mich am Stand großartig umzusehen, was die Verkäuferin schon leicht aus der Fassung brachte. Anstandslos verkaufte sie mir die gewünschten Waren, ich drehte mich zufrieden um, ging etwa zehn Schritte weit, bis ich von hinten ganz, wirklich ganz dezent die Stimme der Verkäuferin vernahm.

„HAAAALT!!!“

Erstaunlich. Diese Frau hat ihren Beruf verfehlt, sie hätte Polizistin werden sollen, oder noch besser, Marktschreierin! Bei der Tonlage würde niemand einfach vor den Angeboten davonrennen. Und tatsächlich blieb auch prompt jeder (!!) im Umkreis von etwa zehn Metern stehen.
Und dabei wirkte sie so schüchtern und still...

Mit leichtem Schock und einem sachten Fiepen im Ohr drehte ich mich dann um, ging zurück. Entsetzte Augenpaare starrten mich an, bemitleideten mich oder machten mich für diesen Lärm verantwortlich.
Als ich dann da ankam, meinte die gute Frau dann wörtlich: „Entschuldigen Sie, aber das kostete zehn Euro, nicht neun. Wenn ich also bitte den Euro wiederhaben könnte…“ So leise wie sie dann sprach, fiel es mir schwer das Gesagte überhaupt zu verstehen, zumal das Fiepen mich nicht losließ.
Aber mit einem freundlichen Lächeln tat ich anstandslos wie geheißen, drehte mich mit einem gemurmelten „Frohe Feiertage!“ um und verdrehte die Augen.
Und nicht wenigen wurde durch diese Aktion der Tag versüßt.

Nein, ruhig und besinnlich war das nicht…
Aber lustig.


In diesem Sinne:
Genießt das Fest! Es soll ein fröhliches werden! ;-)

FROHE WEIHNACHTEN EUCH ALLEN!!

Kommentare:

  1. ...eine lustige geschichte, heitere lektüre, and thanks for sharing.

    nebenbei möchte ich dich noch auf diesen blog einladen:

    http://www.ladyart-haiku.blogspot.com

    ich wünsche dir viel erfolg im neuen jahr und viele posts hier... für mich zum lesen...

    AntwortenLöschen
  2. Huhu LadyArt!

    You're welcome!
    Freut mich, wenn es dir gefällt! Ist immerhin der erste Text dieser Art, den ich hier veröffentliche...

    Und die Einladung hab ich gleich mal angenommen! :-)

    Für dich auch viel Erfolg, Glück und Freude im neuen Jahr!
    Und mindestens doppelt so viele Posts! :-D

    Liebe Grüße,
    Levin

    AntwortenLöschen