Dienstag, 28. Dezember 2010

Betrayal

There are
windwaves whistling,
trying to tell me
what you see in your own mirror.

You have an enemy
you see him every day
deep inside your eyes.

Take a breath
and help him to live
another day of pleasure
- lulling me to sleep.





Freie Übersetzung:



Betrug

Da sind
flüsternde Windwellen,
versuchen mir zu sagen,
was du in deinem Spiegel siehst.

Du hast einen Feind.
Du siehst ihn jeden Tag.
Tief in deinen Augen.

Hol tief Luft
und hilf ihm zu leben,
den nächsten Tag der Genugtuung
- mich einlullend zum Schlaf.

Kommentare:

  1. Wie viele Gesichter
    hat mein Spiegel
    schon von mir gesehen?
    Über wie viele Gefühle
    mit mir geweint und gelacht?
    Nie habe ich ihm
    etwas vorgemacht.
    Keine Spuren
    auf ihm verwischt.
    Oft mit seinem Blick
    über mein Leben nachgedacht.

    Lieber Levin,

    dir wünsche ich einen guten Rutsch in ein gutes, gesundes Neues Jahr...

    herzlichst, Rachel

    AntwortenLöschen
  2. another day of pleasure
    - lulling me to sleep.

    noch ein freudentag
    - der mich einschläfert.


    interessant sind die verschiedenen subjekte im ersten vers, wer sagt da was zu wem und wer sieht wen in welchem spiegel. das ist verzwickt. gefällt mir.

    dem feind in sich zum leben zu verhelfen? würde das aus dem feind einen freund machen?
    wäre das nicht der absturz total?

    es könnte aber wirklich ein zwiegespräch sein, der dichter, der mit einer anderen person diskutiert, ich bin mir im zweifel.
    meinen übersetzungshilfestellungsvorschlagsantrag bitte ich tunlichst zu übergehen, wenn du ihn unpassend findest.

    freue mich auf mehr...

    gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Rachel!

    Wenn du schon in Gedichtform antwortest, muss ich das natürlich erwidern...

    Viele und es werden mehr,
    wärest du doch sonst so leer!

    Sag niemals nie, versuch es nicht,
    dann lebst du auch dein Gedicht!


    Ähm, ja. Was ich sagen will, ist: Dein Spiegel wird noch viel mit dir durchmachen... Viel mit ansehen. Freu dich drauf. ;-)
    Und damit auch: Einen wundervollen Rutsch ins Neue Jahr! :-)
    Auf dass es deines wird! ;-)



    Hallöchen Gabriele!

    Wie könnte ich einen solchen Vorschlag ablehnen? Nein, darum steht da ja auch "freie Übersetzung" bei mir drüber. Es ist nur meine eigene...
    Umso mehr freue ich mich dann über diesen Kommentar!
    Denn, um ehrlich zu sein, ich habe dieses Gedicht beendet mit der Frage, was genau ich eigentlich verfasst habe. Ich hatte natürlich mein Bild im Kopf, aber bei näherer Betrachtung war doch alles recht verworren...
    Und damit sind deine Fragen, die du stellst, enorm wichtig und interessant, ebenso wie die Verknüpfungen und Widersprüche!

    Im übrigen werde ich den Freudetag wohl übernehmen... Da bin ich einfach nicht drauf gekommen. Danke! :-)
    Aber das einlullen behalte ich bei, es soll kindlich wirken, langsam und sanft...

    Und auch dir einen wundervollen Rutsch ins Neue Jahr!


    Und vilen, vielen Dank euch beiden nochmal für die Kommntare!
    Über die hab ich mich wirklich sehr, sehr gefreut! :-)

    AntwortenLöschen