Sonntag, 11. Oktober 2009

Zeitdruck

Zeitdruck


Federn kritzeln
komische Zeichen
auf ein leeres Blatt,
in deinen Geist.
Zerfressen dich dann
von innen heraus
mit Anekdoten.

Zeitdruck steigt,
dein Blutdruck auch.
Buchstaben springen
von Blättern herunter,
greifen dich an
und fressen dich auf,
du Leckerbissen!

Standhaft schreibst du weiter,
bis in die Unendlichkeit,
bis ins Nirgendwo
deiner Seele.
Kerzenflammen flackern,
Zeit verrinnt, die Uhr,
sie tickt.

Kommentare:

  1. also von allen die du bisher hier reingestellt hast gefällt mir das am besten :-)

    grüße Sinth

    AntwortenLöschen
  2. Sinth!!
    Du hier? :-D

    Naja, der Text hier ist auch mein kleiner Liebling, schon das Schreiben des Textes hat Spaß gemacht. :-)
    Danke für deinen Kommentar, er versüßt mir den Tag grad noch mehr.

    Liebe Grüße,
    Levin

    AntwortenLöschen
  3. Hey, da hat Sinth recht - das ist wirklich ein besonders gelungener Text über die Abgründe einer Dichterseele ..

    Chapeau!! (so was wie Hut ab! *ggg*)

    isabella

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Isabella!

    Ja, die Abgründe einer Dichterseele, das trifft es wohl. Immerhin ist Ideenlosigkeit und Zeitdruck nicht immer vorteilhaft. ;-)

    Danke für dein Lob! Es bedeutet mir viel...
    Liebe Grüße,
    Levin

    AntwortenLöschen