Mittwoch, 16. September 2009

Gepflanzte Neugier

Gepflanzte Neugier


Die Welt blüht auf,
Blumen schauen mich an.
Ihre roten und blauen Augen
fragen neugierig drauflos.

Ich gehe weiter,
doch Windstimmen raten
noch zu verweilen.

Noch einmal schaue
ich dann hinab,
und blicke auf Blattwesen
voll blassgrüner Hoffnung.

Kommentare:

  1. Hallo Levin,

    es ist ein interessanter Text, denn er beschreibt zwei Perspektiven und der Mensch, ist hier offensichtlich derjenige, der erstmal ein wenig Nachhilfe braucht, in diesem Fall von den nicht näher erklärten Stimmen im Wind angehalten, doch einmal genau hinzuschauen. Denn was auf den ersten Blick einfach "nur" schöne Blümchen sind, die hier auch als Metapher für das rein Äußerliche stehen können, also nur der optische Eindruck, den man so auf den ersteb´n oberflächlichen Blick gewinnt, entpuppt sich bei intensiverem Kontakt, hier gut veranschaulicht durch das Herunterbeugen, könnte auch für ein "Herablassen" stehen und siehe da, es ist viel mehr vorhanden, als erwartet.

    Hier scheint eine Aufgabe zu warten, die man zu erfüllen hat, nämlich die, sich Zeit zu nehmen für den zweiten, den genauen Blick. Dann und nur dann, wenn man nicht oberflächlich durch Lebens schreitet, besteht auch Hoffnung, die die anderen in einen setzen und die, die man sich selbst geben kann, durch empathisches Handeln und Denken.

    gefällt mir sehr Dein Text und Dein neues Titelbild ist einfach umwerfend.

    liebe Grüße
    veredit

    AntwortenLöschen
  2. P.S. Schriftfarbe würde ich ggf. in einer helleren Farbe wählen, damit die Lesbarkeit verbessert wird ... gute nacht

    AntwortenLöschen
  3. Hallo veredit!

    Das vorletzte zuerst: Ja, das Titelbild... Ich mag es auch, soviel kann ich verraten, zumindest passt es weitaus besser zum Blog als das vorige. Danke schonmal für die Rückmeldung dazu...

    Aber nun zu dem eigentlichen: Deinem Kommentar zu meinem Gedicht.
    Erstaunlich, wie genau du wirklich alles erfasst hast, was ich ausdrücken wollte. Was soll ich noch hinzufügen? Vielleicht, dass es nicht als "Herablassen" gemeint ist. Naja, zumindet hab ich da nicht dran gedacht, als ich den Text verfasst habe.

    Die Schriftfarbe ist geändert, ich bleibe doch lieber beim Standart des Blogs, das ist einfach augenfreundlicher.

    Dir gebührt besonderer Dank für diesen ersten Kommentar hier im Blog, ich schätze, ich muss mich nochmal revanchieren...

    Auf jeden Fall: Danke für deine Meinung und Einschätzung! Sie bedeutet mir viel.

    Liebe Grüße,
    Levin

    AntwortenLöschen