Sonntag, 25. Oktober 2009

Gott, du Teufel!

Hammerschläge traktieren
mein Trommelfell von innen.
Mein Hirn, es schmiedet
seine wohlgeplante Rache.

Dieser Mensch verdient
mehr als nur den Tod
doch der liebe Vater Gott
bedient der Schmiede Blasebalg!

Er schürt die Rache,
und formt sie dann.
Betäubt mich mit Klang,
lässt mich Wut ausschwitzen.

Du hilfst den Armen,
du hilfst nur ihr!
Doch ich bin hier Opfer,
du gottverdammter Teufel!

Mittwoch, 21. Oktober 2009

Waldleben

Rauschend
branden Windwellen
an Baumklippen.

Sanft
wiegen Blattwesen
sich in der Flut.

Fließend
umspielt die Natur
mein Lächeln.

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Herbstmorde

Tropfensuizid -
jeder springt
von tausend Metern.

Goldenes Fallen
umgibt mich ständig,
überall muss ich
Blattsterben mit ansehen.

Ein Rabe
verkündet trotzig sein Lied,
unterbrochen nur
von Gedankenschüssen.

Blutrotes Tropfen
erinnert an Tod,
nur der Schwarzvogel
lächelt wissend.

Sonntag, 11. Oktober 2009

Zeitdruck

Zeitdruck


Federn kritzeln
komische Zeichen
auf ein leeres Blatt,
in deinen Geist.
Zerfressen dich dann
von innen heraus
mit Anekdoten.

Zeitdruck steigt,
dein Blutdruck auch.
Buchstaben springen
von Blättern herunter,
greifen dich an
und fressen dich auf,
du Leckerbissen!

Standhaft schreibst du weiter,
bis in die Unendlichkeit,
bis ins Nirgendwo
deiner Seele.
Kerzenflammen flackern,
Zeit verrinnt, die Uhr,
sie tickt.

Donnerstag, 8. Oktober 2009

Unfair!

Unfair!


Ein Kinnhaken
gegen mein Herz.
Keine Reaktion von mir,
nur das Koma.

Die Deckung sinkt,
durch den Tiefschlag.
Du nutzt die Lücke,
ein Kopftreffer.

Mein Hirn explodiert,
ein Gedankenregen.
Tropfen fallen
voller Fragen!

Sonntag, 4. Oktober 2009

Inneres Feuer

Inneres Feuer


Mein gedachter Feuerstein
funktioniert nicht mehr,
es fehlt der Wind,
mein funkensprühendes Gehirn.

Drum puste ich
mal einfach kräftig,
und tatsächlich,
da ist glühende Wut.

Dünne schwache Gedanken
lege ich darauf,
es soll sich entzünden,
damit ich brenne.